Schlagwort: Journalismus

13.06.2022
Artikel

Schön unbekannt

Vor Kurzem ist die Spielshow „Geh aufs Ganze“ wieder gestartet. Mit ihr feierte eins der wohl bekanntesten Fernsehmaskottchen der Neunzigerjahre seine Rückkehr. Die Rede ist vom Zonk, einer rot-schwarzen Stoffratte. Wird dieser vom Moderator überreicht, ist das Spiel für den Kandidaten vorbei. Er hat sich von den verschieden Wahlmöglichkeiten die Falsche ausgesucht. Auch bei der …
25.04.2022
Personalwechsel

Elena Kountidou wird Geschäftsführerin der Neuen deutschen Medienmacher*innen

Elena Kountidou, derzeit noch Kommunikationschefin am Konzerthaus Berlin, wird ab August 2022 Geschäftsführerin der Neuen deutschen Medienmacher*innen (NdM). Sie wird Nachfolgerin von Konstantina Vassiliou-Enz. Kountidou studierte Publizistikwissenschaften, arbeitete unter anderem bei ARTE, für die Kulturstiftung des Bundes und das Haus der Kulturen der Welt. Seit 2011 leitet sie die Abteilung Kommunikation und digitale Vermittlung im …
16.02.2022
Artikel

Kein Spiegel der Wirklichkeit

Für mich ist das Jahr 2022 ein Jahr, in dem sich vieles ändern muss. In der Corona-Pandemie sowieso, aber auch in der Kommunikation. In der internen genauso wie in der externen. In der Pressearbeit wie im Journalismus. Bei Unternehmen, Medien, in der Politik und auch in der Kommunikation der Kirche. Anfang des Jahres wurde ich …
19.01.2022
Artikel

dpa kuratiert künftig Facebook News in Deutschland

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) übernimmt ab dem 1. April die Kuratierung von Facebook News. Das teilten die Nachrichtenagentur als auch der Facebook-Mutterkonzern Meta am Mittwoch mit. Demnach soll ein neu geschaffenes Team unter dem Dach der Tochter dpa-Infocom ausgewählte Inhalte von deutschen Medienhäusern auf der Plattform veröffentlichen. Facebook News ist ein Nachrichtenbereich in der Facebook-App, …
18.01.2022
Artikel

Journalist*innen lehnen Gendern in Pressemitteilungen ab

Laut einer Umfrage lehnt eine Mehrheit von Wirtschaftsjournalist*innen in Deutschland gender-neutrale Formulierungen, die gegen die gängigen Rechtschreibregeln verstoßen, in der Unternehmenskommunikation ab. Zu diesem Ergebnis kommt das Wirtschaftsforschungsinstitut Dr. Doeblin, das im Dezember 2021 148 Wirtschaftsjournalist*innen aller Mediengattungen befragt hat. Allgemein akzeptiert sind demnach Paarnennungen wie „Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen“ (drei Viertel der Befragten). Knapp die …
18.01.2022
Artikel

Warum Wissenschaftsorganisationen mit „Bild“ talken

Am 11. Januar veröffentlichte Axel Springer eine Pressemitteilung: „Neue BILD Veranstaltungsreihe ‚Hinter den Schlagzeilen – Mit BILD im Gespräch‘“ lautet die Überschrift. Man wolle stärker mit Kritikern und Fans ins Gespräch kommen. Einen Talk als Auftaktveranstaltung kündigte der Verlag ebenfalls an: für den 28. Januar. Diese Gesprächsrunde veranstaltet „Bild“ nicht allein. Die Helmholtz-Gemeinschaft, die Hochschulrektorenkonferenz …
18.12.2021
Artikel

ARD benennt Sprecherinnen-Team

Am 1. Januar 2022 wechselt turnusgemäß der Vorsitz der ARD vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) zum Rundfunkt Berlin-Brandenburg (RBB). Damit verändern sich auch die Verantwortlichkeiten in der Kommunikation. Neue Pressesprecherinnen der ARD sind ab dem neuen Jahr Andrea Barthélémy (54), Sabine Müller (50) und Anna-Mareike Krause (40). Letztere soll auch das Social-Media-Team koordinieren. Die Leitung des …
24.09.2021
Artikel

Journalismus im Auftrag des Klimas

  Frau Gretemeier, das Magazin „Stern“ hat bei einer Ausgabe mit Fridays for Future kooperiert. Sind Sie der Meinung, dass für den „Stern“ die Kooperation richtig war? Inwieweit haben Sie aus Ihrer Sicht durch die Zusammenarbeit als Medienmarke profitiert? Unser Klimaheft #KeinGradWeiter zum Weltklimatag des vergangenen Jahres und die Zusammenarbeit mit Fridays for Future waren …
08.07.2021
Artikel

„Häme und Spott kann ich gut ausblenden“

Paul Ronzheimer holt uns im Foyer des alten Springer-Hochhauses ab und führt uns auf die Dachterrasse des 2020 eröffneten Rem-Koolhaas-Neubaus. Er wirkt entspannt. Die beiden obersten Hemdknöpfe sind geöffnet. Es wird nicht geraucht. Während unseres knapp 90-minütigen Gesprächs wird er viermal diskret sein Handy checken, das er mit einer Hülle mit integriertem Akku aufgerüstet hat. …
22.04.2021
Artikel

Sehnsucht nach Stille

Bei der Fernseh-Übertragung einer der Oster-Liturgien aus dem Petersdom in Rom kam es zu folgender Situation: Alle Schriftlesungen waren gelesen, alle Gebete gebetet, alle Psalmen gesungen. Die Blicke der Feiernden und die Objektive der Kameras richteten sich auf den Papst, und für einen kurzen Moment sprach niemand, keine Musik ertönte, alle saßen da. Es war …
13.04.2021
Artikel

Wolfgang Büchner ist neuer Berater bei MSL

Der erfahrene Journalist und Medienmanager Wolfgang Büchner (54) ist seit dem 1. April Senior Advisor bei MSL. Bei der zur Publicis Groupe Germany gehörenden Agentur soll er künftig Kund:innen mit einem Fokus auf Corporate Communications und Krisenkommunikation beraten. Büchner war vor seiner Selbstständigkeit bis Anfang 2019 Chief Content Officer bei der Madsack-Mediengruppe sowie Chefredakteur und …
07.04.2021
Artikel

Hoffnung auf Platz eins

Am Sonntag, 26. September 2021, findet die Bundestagswahl statt. Das Coronavirus wird bis dahin weder medizinisch noch aus der öffentlichen Diskussion verschwunden sein. Die Pandemie wird den Bundestagswahlkampf nicht nur inhaltlich, sondern auch organisatorisch beeinflussen. Kann es zentrale Abschlussveranstaltungen mit tausenden von Zuhörenden geben? Können Kandidierende wie in anderen Jahren auf Marktplätzen sprechen? Sicher ist …
17.02.2021
Artikel

Corona-Krise: Regierung gewinnt an Vertrauen

Erstmals seit neun Jahren ist die Regierung die vertrauenswürdigste Institution für die Menschen in Deutschland. Das zeigt das „Edelman Trust Barometer“, für das die Netzwerkagentur Edelman zum 21. Mal das Vertrauen von mehr als 33.000 Menschen aus 28 Ländern in gesellschaftliche Institutionen untersucht hat. Demnach ist das Vertrauen der deutschen Bevölkerung in die Institutionen Regierung …
08.02.2021
Artikel

Das Format für unangenehme Fragen

Politische Magazine wie „Report“, „Monitor“ und „Kontraste“ der ARD und „Frontal21“ des ZDF sind bei Unternehmen wenig beliebt. Christian Maertin, Head of Corporate Communications bei Bayer, warf den Magazinen in einer der vergangenen Ausgaben des „pressesprecher“ Voreingenommenheit vor. Die Redaktionen hätten häufig kein Interesse mehr an der Gegenthese. Es ist der von vielen Kommunikationsverantwortlichen vorgetragene …
22.01.2021
Artikel

Bundespressekonferenzen bleiben Präsenz-Veranstaltungen

Während des aktuellen Lockdowns ist die zulässige Personenzahl bei Veranstaltungen in Innenräumen und Außenbereichen stark eingeschränkt. In Berlin dürfen öffentliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen nur noch mit maximal 20 Personen stattfinden. Weiterhin gibt es montags, mittwochs und freitags Pressekonferenzen mit den Sprecherinnen und Sprechern der Bundesministerien – als Präsenz-Veranstaltungen. Am 21. Januar stellte sich ausnahmsweise Bundeskanzlerin …
27.10.2020
Artikel

PR-Leute wollen nicht nur verkaufen

Vertrauensvolle Zusammenarbeit klingt zunächst einmal gut. Funktionieren wird sie allerdings nur, wenn man sich über die Nöte, die Zwänge und die Arbeitsweise des jeweils anderen im Klaren ist – und auch bereit ist, diese zu akzeptieren. Vertrauen entsteht aus Verständnis. Für die PR-Branche bedeutet das: Man muss akzeptieren, dass professioneller Journalismus nichts mit Aktivismus zu …
19.10.2020
Artikel

Beleidigende Fragen und gönnerhaftes Lob

Am Wochenende konnte man auf Twitter mal wieder verfolgen, wie wenig souverän und ungeschickt erfahrene Journalist:innen von Leitmedien agieren, wenn ihre Arbeit kritisiert wird. Die beiden „Spiegel“-Redakteurinnen Rafaela von Bredow und Veronika Hackenbroch hatten die Virologin Sandra Ciesek interviewt. Die 42-Jährige ist Professorin und Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie in Frankfurt. Seit kurzem tritt …
13.10.2020
Artikel

Medien gewinnen an Glaubwürdigkeit

Die deutschen Medien genießen so großes Vertrauen in der deutschen Bevölkerung wie seit Jahren nicht mehr. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie im Auftrag des WDR, für die Infratest Dimap vom 23. September bis 5. Oktober 2020 insgesamt 1.001 Wahlberechtigte in Deutschland befragt hat. Demnach halten 67 Prozent der Deutschen die Informationen in deutschen …
28.09.2020
Artikel

Helle und dunkle Seiten

Die Aussage „Ich bin auf die dunkle Seite der Macht gewechselt“ gehört zu den unsinnigsten, die Kommunikationsverantwortliche tätigen können. Sie sagen diesen Satz meist dann, wenn sie aus dem Journalismus in die PR gewechselt sind und jetzt für ein Unternehmen, einen Verband oder eine andere Organisation arbeiten. Seitenwechsler wollen damit unterstreichen, dass sie als Journalist …
09.09.2020
Artikel

Am Anfang aller guten Texte steht die Recherche

Die Chefredakteurin der Immobilien-Zeitung, Brigitte Mallmann-Bansa, schrieb im Editorial zu einem ihrer jüngsten Newsletter eine wunderbare Anleitung für journalistisches Arbeiten: „Recherche ist im Grunde wie puzzeln. Nur dass am Anfang häufig nicht klar ist, welches Bild am Ende dabei herauskommt. Sehr oft scheinen die Teile, die man findet, zu einem anderen Puzzle zu gehören. Und …