Schlagwort: Journalismus

06.11.2019
Artikel

Bayer kritisiert das ZDF

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat in seinem digitalen Magazin zwei Beiträge des ZDF zu den Themen Landwirtschaft und Biodiversität kritisiert. Gleichzeitig verteidigte der Konzern seine Entscheidung, entgegen seines Anspruchs zur Dialogbereitschaft mit Kritikern dem Sender lediglich ein kurzes schriftliches Statement geliefert zu haben. Konkret geht es um die ZDF-Beiträge „Bioschutz statt Ackergift“ vom 27. Oktober …
29.10.2019
Artikel

Little Dream Entertainment gegen die freie Presse

Der Filmverleih Little Dream Entertainment versucht, aktiv Einfluss auf die Berichterstattung über seine Filme zu nehmen. Journalistin und Filmkritikerin Antje Wessels berichtet auf Twitter von ihren Erfahrungen mit dem Verleih. Sie sei von Pressevorführungen ausgeschlossen worden. Der Verband der deutschen Filmkritik befasst sich mit dem Fall. “Bullshit” geschrieben Wessels sei im Vorfeld einer Pressevorführung des Quentin-Dupieux-Films “Die …
29.10.2019
Artikel

"Das Darknet hat ein Imageproblem"

Drogen, Kinderpornographie, Menschenhandel: Beim Darknet denken die meisten Menschen sofort an den dunklen Sumpf der Cyberkriminalität. Dass die Technologie aber auch Gutes mit sich bringt, wissen die wenigsten. Stefan Mey, Darknet-Experte und Buchautor, erklärt im Interview mit pressesprecher, welche Chancen die Kommunikationstechnologie bietet.  Warum ist das Darknet mehr als nur ein Ort für Kriminelle? Stefan …
28.10.2019
Artikel

Facebook kooperiert mit rechtem Portal Breitbart

Breitbart, die rechtspopulistische Nachrichtenwebsite, welche in der Vergangenheit häufig durch fehlerhafte Berichterstattung von sich reden machte, ist Teil von Facebook News. Der Konzern will mit dem Angebot den Qualitätsjournalismus stärken. Marc Tracy, Journalist der New York Times, wundert sich darüber. Er konfrontiert den Facebook-CEO Mark Zuckerberg während einer Promo-Veranstaltung für den News-Dienst damit. Dem ist …
24.10.2019
Artikel

DJV: Springer-Pläne „publizistischer Kahlschlag“

Nach Informationen des Deutschen Journalisten-Verbandes plant Axel Springer im Zuge der von Vorstandschef Mathias Döpfner angekündigten Neustrukturierung des Konzerns einen weitreichenden Personalabbau: Rund 150 Arbeitsplätze sollen wegfallen, darunter 65 Stellen bei der Bild-Zeitung, 39 bei der Auto Bild und 13 bei der Computer Bild. Noch offen sei die Situation in Berlin: Hier plant Springer eine …
21.10.2019
Artikel

DJV BB kritisiert „ideologisch verseuchte“ Schulen

Mit rechtspopulistischen Thesen sorgt der DJV Brandenburg derzeit für Aufruhr. So seien deutsche Schulen angeblich „ideologisch verseucht“ – dort würden „linksgrüne Lehrer“ die Kinder „indoktrinieren“. Einige Twitter-Nutzer vermuteten zunächst, der Account sei gehackt worden – womöglich von der AfD – doch die Äußerungen sind für den Landesverband nicht untypisch. Tatsächlich fällt der DJV Brandenburg seit Jahren …
04.10.2019
Artikel

Keine Interview-Autorisierung? Kein Problem!

Der Journalistenberuf ist für viele ein Traumjob – temporeich, kreativ, immer am Puls der nächsten Story. Die Realität sieht jedoch oft anders aus. Ein spezielles Ärgernis: Interviewpartner, die die übliche Autorisierungsschleife als Einladung sehen, sich selbst noch einmal schriftstellerisch an dem Text abzutun. Mit einem solchen Fall sah sich jüngst auch Catalina Schröder, Autorin des …
26.09.2019
Artikel

Redaktionen und Pressestellen brauchen mehr Vielfalt

Eigentlich stehen die Türen der Deut­schen Journalistenschule (DJS) in Mün­chen für Bewerberinnen und Bewerber mit verschiedensten Vorkenntnissen offen. Weder ein Hochschulabschluss noch das Abitur oder ein bestimmter Notenschnitt sind zwingende Voraus­setzung, um in eine der Lehrredaktio­nen aufgenommen zu werden. Vielmehr qualifizieren auch eine abgeschlossene Lehre oder ein Fachschulstudium zur Aufnahmeprüfung. So beschlossen es die Gründer …
26.09.2019
Artikel

„Spiegel“-Redakteur verzichtet auf Beförderung

Im Zuge der Relotius-Affäre ist der Spiegel vorsichtiger geworden: Reporter Rafael Buschmann sollte eigentlich ab September das neue Investigativteam des Magazins leiten. Ein fehlender Beleg für einen fünf Jahre alten Text verhindert das nun. Konkret geht es um einen Text über mögliche Manipulationen im Rahmen der Fußball-WM aus dem Jahr 2014. In dem Artikel mit …
24.09.2019
Artikel

Der BDZV benennt sich um

Verbandsumbenennungen liegen scheinbar im Trend: Nun hat sich auch der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger in dieser Beziehung betätigt. „Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger“ wird der Verband künftig heißen – das Kürzel BDZV bleibt bequemerweise erhalten. Das haben die Mitglieder am Montagnachmittag in Berlin beschlossen. Den alten Namen hatte Verbandspräsident Mathias Döpfner als „holperig“ betitelt. Die Begriffe „Zeitung“ …
17.09.2019
Artikel

Die Print-Branche erodiert weiter

DuMont verkauft den Berliner Verlag an das Berliner Unternehmerpaar Silke und Holger Friedrich. Berliner Zeitung, Berliner Kurier, Berliner Abendblatt, die Digitalangebote, Corporate Publisher mdsCreative und die Zeitungsdruckerei wechseln damit den Besitzer, wie DuMont mitteilt. Vor zehn Jahren sind die Kölner in den Berliner Zeitungsmarkt eingestiegen. Damals soll der 2009 verstorbene Verleger Alfred Neven DuMont einen …
13.09.2019
Artikel

Was können PRler von der "Zeit" lernen?

Zeit bestimmt die hektische Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Kommunikatoren. Die Zeit scheint dabei ein Bollwerk gegen Qualitätsabfall und Redaktionssterben darzustellen. Was kann die Kommunikation von dem Medium lernen – und wie lässt sich die Zusammenarbeit zwischen den Disziplinen in Zukunft verbessern? Das wollte PR-Mann Oliver Santen vom Bundesverband Deutscher Banken im Gespräch mit dem Zeit-Journalisten …
13.09.2019
Artikel

Wie Journalisten Zeitdruck begegnen

Geht die Aktualität im heutigen Journalismus zu Lasten der Qualität? Fakt ist, der Journalismus steht unter (Zeit)Druck. Dominic Hebestreit vom SWR erläuterte auf dem Kommunikationskongress 2019 fünf Symptome, die diese These stützen. Er zeigte auf, wie die Branche damit umgehen sollte. “Ein Symptom ist der Echtzeit-Journalismus. Hier kommt es extrem auf die Genauigkeit an. Doch …
13.09.2019
Artikel

Was die DSGVO für "Wallraff-Formate" bedeutet

Hat die Datenschutzgrundverordnung Einfluss auf investigative Fernsehformate? Ja, meint Rechtsanwalt Jan Mönikes. Auf dem Kommunikationskongress 2019 erklärt er auch, wieso. Das RTL-Format “Team Wallraff” nutzt Mönikes als Beispiel. “Wir nehmen ein Thema, das viele Menschen betrifft oder eines, wovon sich viele Menschen betroffen fühlen”, so beschreibt Mönikes das Konzept des Formats. Um die Auswirkungen der …
11.09.2019
Artikel

Widerstand gegen Verlegung des ARD-„Weltspiegel“

Dem Sonntagabendprogramm der ARD steht ein relativ weitreichender Umbau bevor. Künftig soll die „Sportschau“ auf den Sendeplatz direkt vor der Tagesschau aufrücken. Der „Weltspiegel“ soll dagegen um fast eine Stunde auf 18.30 Uhr vorverlegt werden. Doch die Pläne der ARD kommen nicht überall gut an – schon gar nicht in den eigenen Reihen: Mehr als …
04.09.2019
Artikel

Englisch-Übersetzungen in der PR

Neulich war ich mit meiner Frau chinesisch essen. Zum Abschluss gab es Glückskekse. Ich mag die Kekse nicht, meist sind mir der Teig zu trocken und die Weissagungen zu flach. So widmete ich mich auch diesmal eher beiläufig der Botschaft und las folgende Zeile: „Sie bekommen einen Trumpf in die Hand.“ Auf der Rückseite stand …
27.08.2019
Artikel

So gelingt ein fairer Umgang mit Journalisten

Das Handy klingelt, das Display zeigt eine fremde Mobilfunknummer an. Ich nehme ab. Am anderen Ende ist der Chef einer Restaurantkette, über die ich seit ein paar Wochen Informationen sammele: Vapiano. Den Anlass für die Recherche haben Hinweise gegeben, dass im Unternehmen einiges schieflaufe: Die Kette wachse zu schnell, finde dadurch nur schwer fähiges Personal, …
25.07.2019
Artikel

Print stirbt: Burda löst weitere Redaktion auf

„Die freie Presse ist auch in Europa keine Selbstverständlichkeit mehr, das Überleben ist für uns Verlage keine Selbstverständlichkeit mehr”, beklagt sich Burda-Vorstand Philipp Welte im Tagesspiegel. Denn das marktwirtschaftliche Fundament für freien, unabhängigen Journalismus erodiere zunehmend. „Unsere Aufgabe und unser Auftrag ist es, eine Zukunft für den Journalismus der Verlage unter den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des …
17.07.2019
Artikel

Mit Multi-Angle-Streaming immer live dabei

Die digitale Transformation und technische Innovationen erlauben es Menschen, ihre Mediennutzung an individuelle Interessen und Routinen anzupassen. Messenger-Marketing, Corporate Newsrooms und Community Management sind nur einige Beispiele für eine hoch individualisierte Kommunikation, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientiert. So ist Video-Live-Streaming vor allem bei einer jungen Zielgruppe absolut notwendig, um den Aktualitätsansprüchen gerecht …
04.07.2019
Artikel

Stallone statt Stalin auf neuem AfD-Hetz-Portal

Eine neue Webseite der AfD für den „Kampf gegen links“ startet mit reichlich demagogischer Rhetorik – und einer peinlichen Unprofessionalität. Auf dem Portal des Landesverbandes Berlin, für das laut Impressum Beatrix von Storch verantwortlich zeichnet, wird statt des augenscheinlich vorgesehenen sowjetischen Diktators Stalin (1878-1953) ein lediglich auf den ersten Blick ähnlich anmutendes Bild des US-Schauspielers …