Schlagwort: Behördenkommunikation

29.04.2022
Artikel

Die Looping Group soll Kommunikation der Stadt Münster weiterentwickeln

Einen eigenen Newsroom hat Münster bereits im vergangenen Jahr aufgebaut. Nun sollen „die städtischen Kommunikationsziele an die stark veränderte Medienlandschaft und an den Informationsbedarf unserer komplexer gewordenen Stadtgesellschaft angepasst werden“, so Thomas Reisener, Leiter des Amts für Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Münster. Damit baut die Agentur Looping Group ihre Aktivitäten für die öffentliche Hand …
22.03.2022
Artikel

Sichtbare Polizeipräsidentin

Britta Zur ist seit Anfang 2020 Polizeipräsidentin in Gelsenkirchen. Mit ihren damals 39 Jahren war die Juristin die jüngste Polizeichefin Deutschlands. Vorher arbeitete die gebürtige Kölnerin von 2008 bis 2019 als Staatsanwältin mit den Deliktschwerpunkten Mord und Totschlag und war Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf. Frau Zur, die „Süddeutsche Zeitung“ bezeichnete Sie einmal als „Figur …
14.02.2022
Artikel

Scholz twittert über ersten Bundeskanzler-Account

Olaf Scholz hat am Sonntag mit @bundeskanzler den ersten offiziellen Bundeskanzler-Account auf Twitter eingerichtet. Sein erster Tweet galt Frank-Walter Steinmeier, dem er zu seiner Wiederwahl als Bundespräsident gratulierte, ergänzt mit den Worten: „Hallo, Twitter!“ Scholz, der in Umfragen zuletzt an Zuspruch verloren hat und unter anderem wegen mangelnder Kommunikation und fehlender Sichtbarkeit in der Kritik …
04.02.2022
Artikel

Länder vermeiden emotionale Impf-Kommunikation auf Twitter

Die aktuelle Kampagne der Bundesregierung zum Impfen ist von Kommunikationsfachleuten überwiegend kritisch aufgenommen worden. Viele hätten sich eine kreativere Kampagne gewünscht. Risiken in der Impf-Kommunikation zu vermeiden, scheint aber auch das Credo einer Mehrheit der Gesundheitsministerien der Länder auf Twitter zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt das Heilbronner Unternehmen 100 Worte, das mit einer KI-Lösung …
01.02.2022
Artikel

„Die Polizei hat eine Vorbildfunktion – auch in Social Media“

Frau Pilgrimm, inwiefern unterscheiden sich die Herausforderungen an Social-Media-Kommunikation von Behörden wie der Polizei Berlin von denen eines Unternehmens in der freien Wirtschaft? Monique Pilgrimm: Polizeiliche Social-Media-Kommunikation verfolgt viele Ziele wie etwa Krisenbewältigung, Prävention, Unterstützung polizeilicher Ermittlungen, Erfüllung eines Informationsbedarfs, Imagepflege oder Recruiting. Dabei funktioniert sie wie die eines Unternehmens: erfolgsorientiert. Nur bleibt ihr tatsächlicher …
26.01.2022
Artikel

Einschläfern statt aufklären

Als Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in der „Bild am Sonntag“ verkündete, dass es eine neue Kommunikationskampagne zum Impfen geben soll und dann noch ein Foto mit Oliver Kahn twitterte, musste man sich Sorgen machen. Soll der Torwart-Titan und heutige Vorstandsvorsitzende von Bayern München Nachfolger von Sepp Maier als Kampagnen-Testimonial werden? Der 77-jährige Maier kam als …
11.01.2022
Artikel

295 Millionen Euro für Corona-Kommunikation

Der Bundesregierung standen „für die Informations- und Aufklärungsarbeit zur Bekämpfung des Coronavirus und für die Corona-Schutzimpfung“ im Haushaltsjahr 2021 Mittel in Höhe von 295 Millionen Euro zur Verfügung. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium auf eine KOM-Anfrage mit. Der Großteil des Budgets – das Ministerium schätzt 90 bis 95 Prozent – sei in die Kommunikation zur Corona-Schutzimpfung …
20.12.2021
Artikel

Input und Inspiration

Ich bin gefühlt schon immer auf Twitter aktiv unterwegs – mit meinem heutigen Account @pintawohl seit acht Jahren. Twitter steht wie ein treuer Freund während meines Studiums, auf dem Weg in die Berufswelt, im Beruf und privat an meiner Seite. Hier habe ich mich ehrenamtlich in der Öffentlichkeitsarbeit engagiert, habe ein für meinen Berufsweg entscheidendes …
23.11.2021
Artikel

Community Management first

Herr Ainetter, Sie haben im Bundesverkehrsministerium einen Newsroom aufgebaut: das Neuigkeitenzimmer. Inwieweit hat die Social-Media-Kommunikation des Ministeriums davon profitiert? Ainetter: Als ich in dieses Ministerium gekommen bin, war die Pressestelle durch zwei Eisentüren getrennt von den Social-Media-Leuten. Die waren sich zwar nicht unsympathisch, aber die einen wussten nicht, was die anderen tun. Deshalb bin ich …