Kommunikatoren haben keine Angst vor der Zukunft

Leserumfrage

Der digitale Wandel hat auch vor der PR-Branche keinen Halt gemacht: Daher wollten wir im Rahmen einer Umfrage von unseren Lesern wissen, wie sie sich die Zukunft des Kommunikationsberufes vorstellen. Außerdem interessierte uns: Wie wirkt sich der digitale Wandel schon jetzt auf ihren Berufsalltag aus?

Ein Ergebnis fällt sofort auf: 79 Prozent der insgesamt rund 170 Teilnehmer mussten in den vergangenen sechs Monaten neue Aufgaben erledigen. Außerdem gab jeder Zweite an, er müsste mindestens gelegentlich Tätigkeiten ausführen, die er sich eigentlich nicht zutraut. Vor allem die Umsetzung neuer Methoden und Tools bereitet vielen Schwierigkeiten (55 Prozent). Die Mehrheit (60 Prozent) steht technischen Neuerungen im Beruf jedoch generell positiv gegenüber.

44 Prozent sehen die Digitalisierung auch als Ursache der Veränderung der Rolle der Unternehmenskommunikation in ihrem Unternehmen an. Die meisten Teilnehmer (56 Prozent) finden, dass sich diese zum Besseren verändert hat.

Nach Meinung der meisten Teilnehmer hat sich die Rolle der Unternehmenskommunikation zum Besseren verändert. (c) Quadriga Media Berlin

Nach Meinung der meisten Teilnehmer hat sich die Rolle der Unternehmenskommunikation zum Besseren verändert. Klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern. (c) Quadriga Media Berlin

Wir wollten von den Teilnehmern abschließend wissen, welche Fähigkeiten ein Kommunikator in der zukünftigen Arbeitswelt ihrer Meinung nach mitbringen muss. Am meisten genannt wurden hier die Fähigkeit zum strategischen Denken (94 Prozent) sowie Digital- und Social-Media-Affinität (91 Prozent). Einen Hochschulabschluss hielten jedoch beispielsweise nur noch wenige für bedeutsam. Insgesamt fühlt sich die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer (insgesamt 70 Prozent) gut auf die zukünftigen Herausforderungen in ihrem Beruf vorbereitet.

Diese Fähigkeiten muss ein Kommunikator in der zukünftigen Arbeitswelt haben. (c) Quadriga Media Berlin

Diese Fähigkeiten muss ein Kommunikator in der zukünftigen Arbeitswelt haben. Klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern. (c) Quadriga Media Berlin

Über die Umfrage

Die Onlinebefragung „Die PR-Profession im digitalen Zeitalter“ wurde von der pressesprecher-Redaktion zwischen dem 3. und 26. August 2018 durchgeführt. Die Ergebnisse sind nicht repräsentativ. Insgesamt nahmen 169 Fach- und Führungskräfte aus der PR teil.