Schlagwort: Onlinekommunikation

09.05.2014
Artikel

Komprimierter Quatsch

Die Bild-Kolumne von Franz Josef Wagner ist legendär. Seine Thesen sind steil, seine Sätze kurz. Blogger Jens Scholz ist nicht gerade ein Fan der Kolumne. Im November startete er eine Gegenoffensive. Seither parodiert er über seinen Twitter-Account @tweetsvonwagner die täglichen Brief-Botschaften Wagners. Wie im Print-Original beginnen die Tweets mit den Worten “Liebe/r…” und enden auf …
08.05.2014
Artikel

Von komplexen Inhalten und viralen Kampagnen

Herr Vollmar, was macht für Sie eine gute Viral-Kampagne aus? Wenn ich herzlich lachen muss, mich gut unterhalten fühle und wenn ein Inhalt transportiert wird, den ich für wichtig halte. Ein aktuelles Beispiel ist die Aktion von Dani Alves, einem Fußballer des CF Barcelona. Er nutzte einen rassistischen Angriff, den Wurf einer Banane auf das …
01.05.2014
Artikel

Schlagzeile gesucht – und jede Menge Blödsinn gefunden

Wie halten Sie es mit der Religion? Egal. Denn: „Wir sind Papst!“ Eine große deutsche Boulevard-Zeitung vermeldete 2005 die frohe Botschaft angesichts der Wahl des Deutschen Joseph Ratzinger als Oberhaupt der Katholiken. Der damalige Balkenredakteur war durchaus ein geeigneter Kandidat für den ­verlagsinternen Wettbewerb des ­wöchentlichen „Zeilengotts“. Als Hamburg einst gebeutelt war von krassem Aprilwetter …
29.04.2014
Artikel

Pressemitteilung – was wünschen sich Redaktionen?

Presseabteilungen sollten die geplanten Themen ihrer Zielmedien gut kennen. 96 Prozent der Journalisten in Deutschland bestätigen, dass Pressetexte am ehesten verwertet werden, wenn die Themen frühzeitig in der Redaktion ankommen. Das ist eines der Ergebnisse einer Online-Umfrage unter 387 Journalisten von Mount Barley Publishing. Pressemitteilungen an info@-Adressen werden weitergeleitet Insgesamt 85,1 Prozent der Befragten in …
24.04.2014
Artikel

IT-Kommunikation auf dem Prüfstand

Nur jeder Fünfte IT-PRler findet die Sozialen Medien wichtig für den Unternehmenserfolg. Dennoch wissen 65 Prozent der Befragten, dass Online-Kommunikation für Unternehmen bedeutend ist. Doch Ihnen fehlen die entsprechenden Kenntnisse. Das ergab eine Umfrage unter 114 IT-Experten. Nur jeder fünfte Kommunikationsverantwortliche spricht Social Media eine zentrale Bedeutung zu. Twitter für IT-Kommunikation unwichtig  „Online“ heißt für …
07.04.2014
Artikel

Greenpeace-Strategie: Mit Social Media Druck erzeugen

Vielen Kommunikatoren ist Greenpeace ein Dorn im Auge. Immer wieder macht die Friedens- und Umwelt-NGO öffentlichkeitswirksam auf die Unzulänglichkeiten von Unternehmen aufmerksam. Dabei setzt die Organisation gezielt auf Social Media. Greenpeace-Kommunikationschef Volker Gaßner erklärt im Interview, worauf es bei moderner Krisenkommunikation ankommt
07.04.2014
Artikel

Social Media werden in der B2B-Kommunikation immer wichtiger

Soziale Netzwerke rücken immer stärker in den Fokus von B2B-Unternehmen in der DACH-Region. Zu diesem Ergebnis kommt der B2B Social Media-Report von Brandwatch. Vorreiter sind der Studie zufolge der Schweizer Maschinenbauer Liebherr-International, gefolgt vom Softwarehaus Datev und dem Ulmer Familienunternehmen Liqui Moly. Im Jahr 2013 erzielten die Unternehmen durchschnittlich 2.616 Markennennungen auf Internetseiten, davon  1.286 …
31.03.2014
Artikel

Nie wieder Cat Content!

Die Präsenz von Firmen in sozialen Netzwerken ist kein Selbstzweck, erklärt Annabelle Atchison, Director bei 33 Digital. Im Interview spricht sie über die häufigsten Fehler und gibt Tipps, wie Social Media als sinnvoller Bestandteil in die Gesamtstrategie eingebettet werden kann.
28.03.2014
Artikel

Acht No-Gos im Social Web

1. Schizophren sein Die Präsenzen in Social Web sollten von einer Privatperson ein einheitliches Bild ergeben. Ein Netzwerk für Business-Kontakte, eines für private – für Digital Natives ist die Aufspaltung der digitalen Persönlichkeit ein absolutes No-Go. 2. Bei anderen klauen Statt Inhalte von anderen zu kopieren, sollten Unternehmen sich lieber selbst etwas einfallen lassen. Die …
27.03.2014
Artikel

Gleich und gleich vernetzt sich gern

Insgesamt folgen den Großunternehmen 4.730.237 User. Jedes einzelne von ihnen hat 735 Verbindungen in ihren sozialen Netzwerken. Zum Vergleich: Der Durchschnitts-Twitterer hat gerade einmal 300. Das Geschlechterverhältnis unter den Followern ist klar verteilt: Die Mehrheit, nämlich 68 Prozent von ihnen, sind männlich.   Die Branche macht den Unterschied Doch auch zwischen den untersuchten Branchen gibt …
24.03.2014
Artikel

Geringes Vertrauen in Unternehmenskommunikation

Nur ein Fünftel der Deutschen hält die Kommunikation von Unternehmen und Organisationen für glaubwürdig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der ComMenDo Agentur für Unternehmenskommunikation. Deutlich größer ist das Vertrauen in Informationen aus den klassischen Medien mit über 70 Prozent. Knapp die Hälfte der Befragten tauscht sich mit Freunden und der Familie über Unternehmen aus …
03.02.2014
Artikel

Journalisten recherchieren verstärkt mobil

Fast jeder zweite Journalist sucht täglich via Smartphone oder Tablet nach Informationen. Vier von fünf Redakteuren wünschen sich zusätzliches Bildmaterial zur Pressemitteilung. Das ist das Ergebnis der Journalistenumfrage „Recherche 2014“ von news aktuell. Journalisten setzen bei Recherche auf Smartphone und Tablet Laut Studie recherchieren 42 Prozent der befragten Journalisten täglich auf ihrem Smartphone oder Tablet. …
27.01.2014
Artikel

Spiegel Online weiter vorn, Twitter lässt Federn

Vergangenes Jahr war “Spiegel Online” die wichtigste Quelle für Nachrichten. Facebook der beliebteste Weg, sie zu teilen. Dagegen büßte Twitter Marktanteile ein. Insgesamt teilten Nutzer fast 40 Millionen Mal Nachrichten (2012 waren es noch 26,7 Millionen). Facebook liegt mit fast 85 Prozent vorn. Twitter ist mit 12,4 Prozent auf Platz zwei. Oliver Hinz und Thorsten …
29.11.2013
Artikel

Kommunikation der Zukunft

2013 markiert einen Wendepunkt. Wenn sich mit Axel-Springer einer der größten Verlage Europas von seinen Traditionsmedien trennt, wenn Gruner+Jahr sich nicht länger als Verlagshaus, sondern als „Inhalte-Haus“ betitelt, dann wankt der Medienmarkt nicht nur in Deutschland. Wie sehr sich die Medienlandschaft mit diesen Entscheidungen ändert, wird wohl erst in einigen Jahren deutlich. Fest steht jedoch …
22.09.2013
Artikel

Herausstechen aus der Bilderflut

Dass Bilder in der Unternehmenskommunikation immer wichtiger werden, ist inzwischen allgemein bekannt. Doch wie gehen Unternehmen mit dieser Tatsache um? Stellen sie größere Budgets zur Verfügung oder knipst der Pressesprecher mit dem Handy? Welche Rolle spielt die technische Qualität in einer Zeit, in der schon Smartphone-Aufnahmen zum Druck geeignet sind? Studierende des Studiengangs Bildjournalismus der …
15.08.2013
Artikel

Hat PR eine Zukunft?

Seit vielen Jahren befindet sich die PR auf einem steilen Pfad der Professionalisierung. Das betrifft die akademische Ausbildung mit Studiengängen wie in Leipzig, München oder Hohenheim, aber auch die standardisierte nichtakademische Ausbildung zum PR-Berater dank der vereinheitlichten Prüfung durch die Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft (PZOK). Eigentlich ist alles auf einem guten Weg, sollte …
27.06.2013
Artikel

Internationale Kommunikation ist oft mangelhaft

Die internationale Kommunikation wird in den kommenden drei Jahren stark in ihrer Bedeutung wachsen. Dies glauben rund 75 Prozent der innerhalb der Studie European Communication Monitor (ECM) befragten Kommunikationsmanager. Dem gegenüber steht allerdings das Eingeständnis der Profis, dass nur ein kleiner Teil der Unternehmen über ausgearbeitete Strategien für die internationale Kommunikation verfügt. In der Exportnation …
11.02.2013
Artikel

Blogger – die etwas andere publizistische Macht

Weltweit wächst die Zahl der Blogs. In drei Jahren stieg die Zahl der Blogger weltweit von 78,8 auf 173 Millionen. Nur die deutsche Blogosphäre scheint zu stagnieren – jedenfalls was die Zahl der Blogbetreiber anbetrifft. Tatsächlich aber gewinnt die Blogosphäre hierzulande an Substanz. Nicht nur, dass sich Blogger professionell vermarkten, manche sogar mit ihren Web-Tagebüchern …
27.11.2012
Artikel

Eine Vertrauensfrage

Den 28. Mai 2012 wird Elke Wößner in ihrem Leben nicht vergessen. Ihr Arbeitgeber, die IT-Sicherheitsfirma Kaspersky Lab, hat die Schadsoftware „Flame“ entdeckt. Hierbei handelt es sich um die umfassendste Cyber-Waffe, die bis heute gefunden wurde.Flame ist ein Schadprogramm, das große Mengen an Daten und viele andere Informationen stehlen kann. Aktiv war es vor allem …