Aldi Süd baut Influencer-Marketing massiv aus

Plattformübergreifende Kampagne

Der südliche Zweig des Einzelhandelskonzerns Aldi investiert verstärkt in sein plattformübergreifendes Influencer-Marketing. Unter dem neuen Hashtag #Aldifamily sollen ab sofort fünf neu verpflichtete Influencer die Social-Media-Präsenz des Unternehmens sowie vor allem die Interaktion mit Followern und potenziellen Aldi-Kunden ausbauen. Mit ihnen habe man langfristige Kooperationen vereinbart, teilte Aldi Süd mit.

Mit den Bloggerinnen Kathrin Runge (“Backen macht glücklich”) und Christiane Emma Prolic (“Emmi kocht einfach“) will das Unternehmen im Segment Food zusammenarbeiten. Das Youtube-Star-Pärchen Marlen und Tobias Wolf mit seiner über einer Million Abonnenten stehe für „Lifestyle“. Hinzu kommt Clea-Lacy Juhn, Gewinnerin der RTL-Reality-TV-Show „The Bachelor“ mit gut 400.000 Followern auf Instagram.

Aldi baut sein Influencer-Marketing aus. (c) Aldi Süd

„Die Marke Aldi Süd soll durch die langfristig angelegte Kooperation für eine jüngere Zielgruppe erlebbar und nahbarer gemacht werden”, erklärt Marco Ganser, Marketingdirektor des Einzelhandelskonzerns. Es solle eine Verbindung zwischen der Marke, den Influencern und deren Fans geschaffen werden.

Parallel zur neuen #Aldifamily wird die im Dezember 2018 gestartete Kampagne „Aldilicious“ in einer zweiten Staffel weiterlaufen. Dabei treten bekannte Influencer in einem Kochduell gegeneinander an, bei dem die Anzahl der Follower-Kommentare über den Gewinner entscheidet. Die nächste Folge dieses Formats wird am 4. und 5. April auf Youtube gesendet.