Accenture und Hewlett Packard Enterprise besonders frauenfreundliche Unternehmen

Frauen-Karriere-Index

Für Beschäftigte ist es bei der Stellensuche inzwischen ein wichtiges Kriterium zu schauen, wie sich Unternehmen zu gesellschaftlichen Themen positionieren und welche Priorität Diversität und Inklusion besitzen. Der Frauen-Karriere-Index (FKi) hat zum 10. Mal Unternehmen ausgezeichnet, die besonders große Erfolge bei Diversitäts- und Inklusionsvorhaben erreicht haben. Im Gesamtranking lagen Accenture und Hewlett Packard Enterprise auf dem geteilten ersten Platz. Es folgen die Berliner Wasserbetriebe und die Deutsche Bahn. Zu den Unternehmen, die den größten Fortschritt gemacht haben, gehören die Media- und Marketingagentur Mindshare, Fujitsu und die Personalberatung Hays. „Newcomer des Jahres“ ist Munich Re.

Der Index versteht sich als ein Gütesiegel für Fortschritte in Konzernen und Wirtschaftsverbänden. Mithilfe eines Fragebogens und Auswertungsmodells weist der FKi Stärken und Schwächen eines Unternehmens im Bereich Diversität aus. Es gibt drei Teil-Indices: Status und Dynamik, Commitment und einen Index, der die Rahmenbedingungen bewertet. Unter anderem wird analysiert, wie viele Frauen auf welchen Ebenen vertreten sind, wo Karriereschritte erfolgreich gelingen und wo der Frauenanteil gleichbleibend gering bleibt. Darüber hinaus wird in dem Index bewertet, welche Maßnahmen es gibt, um Frauen und Männer in ihrem Werdegang und bei der Gleichstellung zu unterstützen und wie groß der Wille und die Geschwindigkeit des Unternehmens sind, hier Fortschritte zu erzielen.

© C. Kassette / Frauen-Karriere-Index
Barbara Lutz, Gründerin des Frauen-Karriere-Index 2012. © C. Kassette

Der FKi wurde 2012 von Barbara Lutz entwickelt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt. Lutz ist heute Geschäftsführerin eines Consulting- und Managementunternehmens. Vorher war sie unter anderem Managing Director bei der Werbeagentur Publicis Groupe und Director of Communication and Marketing bei der Commerzbank Group. Bisher haben nach Angaben der FKi-Initiatoren mehr als 300 Unternehmen beim Frauen-Karriere-Index teilgenommen.

Weitere Artikel