Theodor Weimer hat weiterhin das beste Image

CEO-Image-Ranking

Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer ist auch im dritten Jahresquartal 2019 der CEO mit dem besten Medienimage. Das ergab das aktuelle CEO-Image-Ranking von Unicepta, für das der Medienanalyse-Anbieter rund 27.000 Beiträge auswertete, die zwischen Januar und September 2019 in deutschen sowie ausgewählten internationalen Leitmedien erschienen.

Demnach überzeugte Weimer vor allem mit starken Unternehmenszahlen: Trotz eines weniger vorteilhaften Marktumfelds bekräftige er sein Ziel für 2019, „ein strukturelles Wachstum der Nettoerlöse von mindestens 5 Prozent und ein Plus von 10 Prozent beim bereinigten Gewinn erreichen zu können“, wie die Börsen-Zeitung schreibt.

Den zweiten Platz konnte sich Adidas-CEO Kasper Rorsted sichern. Auch er konnte laut dem Ranking mit guten Zahlen und einer erfolgreichen Strategie punkten. Ein bemerkenswerter Sprung vom dritten auf den zehnten Rang gelang Johannes Teyssen von Eon: Vor allem die geplante Übernahme des Konkurrenten Innogy und Teyssens damit verbundenes Vorhaben, zu einem der führenden Energieversorger Europas zu werden, standen im medialen Fokus.

Neu in den Top Ten sind BMW-Chef Oliver Zipse auf Platz vier und Daimer-CEO Ola Källenius auf Platz zehn. Zipse punktet mit seiner klaren Ansprache an die BMW-Belegschaft; Källenius gelang es, die Daimler-Aktionäre trotz mehrerer Ergebniskorrekturen zu besänftigen.

 

 

 

Weitere Artikel