BMW bündelt Kommunikation in Exklusiv-Agentur

The Game Group

Die BMW Group führt Unternehmens- und Markenkommunikation zusammen. Dafür setzt der Münchner Autobauer auf eine sogenannte Customized Agency – ab dem 1. April soll die eigens gegründete Agentur The Game Group die Kommunikation der Marke BMW orchestrieren. Bereits seit Herbst 2020 bündelt der Konzern seine europaweite digitale Produktkommunikation in der maßgeschneiderten Agentur The Marcom Engine. Gesellschafter des neuen Konstrukts sind die Agenturen Jung von Matt aus Hamburg und Experience One, Muttergesellschaft der Stuttgarter Brand-Experience-Agentur Liganova. Von Jung von Matt sind Thim Wagner, Executive Creative Director, und Max Lederer, Creative Managing Director, im Führungsteam, von Experience One kommt Liganova-Geschäftsführer Marc Schumacher.

Im Bereich Unternehmenskommunikation soll The Game Group mit einem neu gegründeten Ableger der Münchner Looping Group kooperieren. Die Einheit mit Sitz in London wird laut Unternehmen für die Bereiche Public Relations und Social Media zuständig sein.

BMW verspricht sich von dem Modell „eine effektive Orchestrierung der Bereiche Brand Campaign, Brand Experience, Brand Content, Brand Protection und Public Relations“. Strategisch entwickelte und aufeinander abgestimmte Marken- und Unternehmensnarrative sollen künftig zielgruppen- und kanalgerecht vermittelt werden. Zudem solle die gesamte Kommunikation datengetrieben sein und in Echtzeit an aktuelle Entwicklungen angepasst werden.

„Die strikte Trennung der Unternehmens- und Marketingkommunikation in B2B einerseits und B2C andererseits entspricht nicht mehr den Realitäten der Kommunikation im 21. Jahrhundert“, sagt BMW-Kommunikationschef Maximilian Schöberl. „Wir starten in ein neues Zeitalter der Zusammenarbeit mit dem Marketing und der Markenkommunikation.“