Dr. Julana Bredtmann hat seit Kurzem die Leitung des Gedenkstättenreferats der Stiftung Topographie des Terrors übernommen. Ihr Vorgänger, Dr. Thomas Lutz, ging Ende Juni in den Ruhestand. Er hatte das Gedenkstättenreferat 1983 für die Aktion Sühnezeichen mit aufgebaut, im Februar 1993 übernahm es die Stiftung Topographie des Terrors.

Bredtmann hat an der Universität Wien und FU Berlin studiert und am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaft zum Thema der Entnazifizierung in der Berliner Nachkriegszeit promoviert. Von 2014 bis Frühjahr 2023 war sie für die International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) tätig und hat dort zuletzt die Initiative Global Task Force Against Holocaust Distortion geleitet.

Artikel