Christine Graeff, Global Head of People bei Credit Suisse, wird die Schweizer Bank Ende Juni verlassen. Laut einem Bericht des Handelsblatts habe Graeff die Bank darüber informiert, nach Abschluss der Fusion von Credit Suisse und USB „andere Möglichkeiten” außerhalb der Bank verfolgen zu wollen.

Letzte Woche hatte die Schweizer Großbank UBS die Integration von Credit Suisse und damit das baldige Ende der Marke verkündet.

Seit Januar 2021 ist Graeff bei der Credit Suisse tätig, zunächst in einer Doppelfunktion als Group Head Corporate Communications und Deputy Global Head of Human Resources. Seit Juli 2022 ist sie in der aktuellen Position.

Von 2013 bis 2021 war Graeff Director General Communications bei der Europäischen Zentralbank.

Artikel