Michael Wedell (53) verlässt offiziell zum 30. September die Brunswick Group. Der frühere PR- und Politik-Chef der Metro war seit 2019 Partner im Berliner Büro der internationalen Unternehmensberatung. Wedell kümmerte sich insbesondere um Kunden mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeitsstrategie sowie aus dem Retail- und Energiesektor. Einzelne Kunden werde Wedell weiterhin betreuen, heißt es. Als Grund für die Trennung nennen beide Seiten „unterschiedliche strategische und kulturelle Auffassungen“.

Wedell leitete von 2009 bis 2019 die globale Kommunikation, Politik und Markenkommunikation bei der Metro. Zuvor war er unter anderem Direktor Corporate Affairs der Dresdner Bank. Er ist Sprecher „Wirtschaft und Soziales“ des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK).