Lynette Jackson (49) heißt die neue Leiterin der globalen Unternehmenskommunikation von Siemens. Sie übernimmt zum 1. Oktober die Funktion, die vorher von Clarissa Haller und zuletzt interimsweise von Vorständin Judith Wiese ausgeübt wurde. Haller hatte den Technologiekonzern im April dieses Jahres verlassen.

Jackson ist eine interne Lösung. Sie war rund drei Jahre lang als Head of Communications für den Bereich Smart Infrastructure von Siemens tätig. Seit Mai hatte sie interimsmäßig zusätzlich die Funktion als Head of Branding der Siemens AG inne. Vor ihrer Zeit bei Siemens arbeitete Jackson unter anderem für Delphi und ABB. Sie wird an CEO Roland Busch berichten, der diese Funktion von Joe Kaeser übernommen hatte.