Kerstin Lohse-Friedrich wird zum 1. März zur Robert-Bosch-Stiftung wechseln, wo sie einen Monat später die Leitung des Bereichs Kommunikation übernimmt. Sie folgt auf Stefan Schott, der die Organisation nach mehr als zehn Jahren auf eigenen Wunsch Ende März verlassen wird. Lohse-Friedrich leitet seit 2013 die Kommunikationsabteilung des Mercator Institute for China Studies (Merics) und war zuvor 16 Jahre lang in herausgehobenen Positionen für verschiedene ARD-Anstalten tätig. So baute sie unter anderem das ARD-Studio Shanghai auf. In ihrer neuen Position bei der Robert-Bosch-Stiftung wird sie an die Geschäftsführerin Sandra Breka berichten, die ebenfalls zum 1. April die Zuständigkeit für den Bereich Kommunikation übernehmen wird.