Schlagwort: NGO

09.10.2018
Artikel

Schreckgespenst NGO?

Konzerne täuschen, lügen und betrügen. Oder? In einem Spiegel-Artikel holt Thilo Bode, Gründer der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch, zum großen Schlag aus. „Superstarfirmen“, zürnte der Ökonom, kauften sich Politiker als Berater und sie finanzierten Anwaltskanzleien, die Prozesse gegen Regierungen führen. – Anzeige –   Seit dem Frühjahr fährt Foodwatch eine Kampagne gegen Zucker. Zahlreiche Medien griffen dies …
24.11.2016
Artikel

Mini-Budget, Mega-Erfolg: Diskussion zu PR mit wenig Mitteln

Kampagnen mit Riesenreichweite, Sichtbarkeit dank Megabudgets und Impact durch langen Atem – alles kein Problem für die Big Player in der Unternehmenskommunikation. Dass PR auch anders geht, zeigten am 23. November die Gäste beim 5. PR-Morgen: Sie erzählen eine kleine Geschichte mit großem Mut, erzielen Mehrwert durch Kollaboration und nutzen dasselbe Handwerk wie die Großen …
30.06.2014
Personalwechsel

Anne Dreyer neue Sprecherin der Diakonie Katastrophenhilfe

Die Diakonie-Katastrophenhilfe hat eine neue Sprecherin: Anne Dreyer (38) informiert über den Einsatz des evangelischen Hilfswerks für Menschen in Not weltweit. Sie berichtet in ihrer neuen Funktion an Svenja Koch, Leiterin des Stabsreferats Medien beim Evangelischen Werk für Entwicklung und Diakonie e.V. in Berlin. Die Kommunikationswissenschaftlerin Dreyer hat berufsbegleitend einen MBA-Studiengang an der Technischen Universität …
07.04.2014
Artikel

Greenpeace-Strategie: Mit Social Media Druck erzeugen

Vielen Kommunikatoren ist Greenpeace ein Dorn im Auge. Immer wieder macht die Friedens- und Umwelt-NGO öffentlichkeitswirksam auf die Unzulänglichkeiten von Unternehmen aufmerksam. Dabei setzt die Organisation gezielt auf Social Media. Greenpeace-Kommunikationschef Volker Gaßner erklärt im Interview, worauf es bei moderner Krisenkommunikation ankommt
02.01.2014
Artikel

Glaubwürdige Kommunikation

“Verantwortung heißt Antwort geben”, schreibt Gabriele Faber-Wiener in “Responsible Communication”. Auf 120 Seiten bietet die ehemalige Green­peace-Kampagnenmanagerin Orientierungswissen und eine kritische Status-Quo-Analyse. Aufgrund der Globalisierung habe sich der Einflussbereich und somit die Verantwortung von Unternehmen vergrößert, dennoch sei die Glaubwürdigkeit bisher gering. Um für mehr Verbindlichkeit zu sorgen, schlägt sie das Prinzip des Responsible Managements …