Schlagwort: Kommunikationskongress

30.09.2014
Artikel

Die krassesten Fehler der internen Kommunikation

Aus unserer Serie „Im Bett mit dem pressesprecher“: Wir sprachen mit depak-Leiter Christian Arns über die schlimmsten Fehler in der internen Kommunikation. Und nutzten dafür das besondere Interview-Setting auf dem KK14 für mehr lockere Atmosphäre und weniger formales Fakten-Abfragen: Mitarbeiterfeiern, die Eintritt kosten und Geschäftsführer, die die Holschuld für Informationen bei ihren Angestellten sehen: In …
29.09.2014
Artikel

Mehr als Altruismus: Pro-Bono-Einsätze

Ehrenamtliches Engagement ist in Deutschland weit verbreitet. Die eigene berufliche Expertise dafür einzusetzen, mit Unterstützung des Arbeitgebers, eher nicht. Doch zumindest die Diskussionsrunde zum Thema Pro-Bono-Einsätze ist sich über den beiderseitigen Nutzen einig. Nicht alle seine Pro-Bono-Klienten sind Carlos Katins sympathisch. „Aber Mutter Teresa braucht auch keinen Anwalt“, sagt der Jurist von der weltweit tätigen …
29.09.2014
Artikel

Öffentlichkeitsbeteiligung bei Großprojekten: So früh wie möglich

Zugegeben, es sei kein “sexy Titel”, räumte der BdP-Bildungsbeauftragte Ulrich Kirsch zu Beginn des Panels ein. Dennoch war die Veranstaltung zum Thema „Stakeholder Management: Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Großprojekten“ gut besucht. Denn während sich die Experten anderswo auf dem Kommunikationskongress mit Krisenkommunikation und Shitstorms beschäftigten, ging es hier darum, eben solche Situationen gänzlich zu vermeiden. Gelingen …
26.09.2014
Artikel

Presseclub 2014: Öfter mal sagen "Ich weiß es nicht"!

Eine erste steile Behauptung lieferte dpa-Chefredakteur Sven Gösmann mit dem Satz „Hamburg hat zwei Probleme: Den ‚Spiegel‘ und den HSV“. In einer Mischung aus Spott und Bedauern wurde die Krise der großen Flaggschiffe diskutiert. Der ehemalige „Spiegel“-Chefredakteur Georg Mascolo stellte sogar die These auf, das Traditionsblatt sei „nicht weniger wichtig als das Bundesverfassungsgericht“. Wirtschaftsjournalist Roland …
26.09.2014
Artikel

Orientierungslos im Wind des Zeitgeists – John Kornblums Speakersnight-Rede

„Communication Management, was ist das eigentlich?“, fragt John Kornblum sein Publikum auf der diesjährigen Speakersnight. Er antwortet darauf einige Sätze später mit einem Zitat: „Wie heißt es so schön: Diplomaten bekommen viel Geld, um für ihr Land zu lügen.“ Doch das sei gelogen! „So viel Geld verdienen wir gar nicht“, scherzt der ehemalige US-Diplomat und …
26.09.2014
Artikel

Integrierte Kommunikation gegen Hinrichtungen durch ein Medikament

Vor zwei Jahren, im Sommer 2012, war die Fresenius-Tochter Kabi wegen des Narkosemittel Propofol in den Medien, da dieses für Hinrichtungen in US-amerikanischen Strafvollzugsbehörden eingesetzt werden sollte. Die EU drohte mit einem Exportverbot, das rund 50 Millionen Patienten in den USA getroffen hätte. Fresenius konnte dieses – nicht zuletzt aufgrund einer integrierten Kommunikation – abwenden. …
25.09.2014
Artikel

Quo vadis, PR?

Die Kommunikationsabteilungen befinden sich im Wandel: Marketing und Vertrieb, die Stiefgeschwister im Außenauftritt des Unternehmens, konkurrieren um Etat und Einfluss. Welche Bedeutung hat das für die strategische Rolle der Unternehmenskommunikation, und wie können Kommunikationsmanager die Integration der Disziplinen nutzen, um das eigene Aufgabenportfolio zu profilieren? Darüber diskutierte eine Runde PR-Profis am Donnerstagmittag. Sehen Sie hier …
25.09.2014
Artikel

Speakersnight: Die lange Nacht der Gewinner

Die Ladies tauschten schnell im Taxi bequeme Loafer gegen High Heels, die Herren blieben beim schwarz-weißen Kommunikatoren-Outfit und legten vielleicht noch die Krawatte an: Willkommen bei der Speakersnight! Im Stage Theater am Potsdamer Platz standen die Sprecher Schlange, um die Branche und sich selbst zu feiern. Wussten Sie, dass unser Moderator, Jörg Thadeusz, ein Dichter …
25.09.2014
Artikel

Die Berliner Wasserbetriebe – "Nicht hip, aber bodenständig"

Frau Glücksmann, welche Herausforderungen kamen in letzter Zeit auf die Berliner Wasserbetriebe zu? Catrin Glücksmann: Wir hatten externe Veränderungen, die auf uns einwirkten – wir sind rekommunalisiert worden. Dann haben wir ein Verfahren mit dem Bundeskartellamt beendet und den Berlinern ein Preisversprechen für sinkende und stabile Preise bis 2018 gemacht. Das sind Faktoren, die starken …
25.09.2014
Artikel

A lucky Man

15 Minuten zu spät betritt Joey Kelly die Bühne und staunt, wie voll der Saal ist. Als würde er die Zeit schnell aufholen wollen, beginnt er in Stakkato-Sätzen sein Anekdotenfeuerwerk aus dem Extremsport. Zum Beispiel, der Wettlauf am Südpol: Joey Kelly war mit Markus Lanz in einem Team, er Ire, Lanz italienischer Abstammung. „Aber wir …
25.09.2014
Artikel

Leben ist nicht nur Aufwärts ohne Ende

Thomas Bubendorfer ist Extrembergsteiger und Redner. Auf dem Kommunikationskongress 2014 sprach er mit uns darüber, wie er sich seit 40 Jahren immer motiviert, warum ihn auch ein schwerer Unfall nicht vom Klettern abhalten konnte und das der Vergleich von Bergsteigen und Management so beliebt ist.    
25.09.2014
Artikel

Viktor Mayer-Schönberger über die Macht der Daten

Herr Professor Mayer-Schönberger, die Zahl der gespeicherten Datenmengen hat sich in der vergangenen Dekade exponentiell gesteigert. Befinden wir uns bereits in einer Diktatur der Daten? Viktor Mayer-Schönberger: Nein, das glaube ich nicht. Aber ich glaube, dass immer mehr Unternehmen, Organisationen und auch Regierungen erkennen, wie mächtig das Werkzeug Big Data ist, und beginnen, es zu …
25.09.2014
Artikel

Roger Willemsen und die Kunst des Streitens

Totenstille. Niemand hustet, gähnt oder blättert im Programm, als Autor und Moderator Roger Willemsen beim Kommunikationskongress als Keyspeaker auftritt. In rasantem Tempo führt er durch die Kultur- und Musikgeschichte, lobt Komunikation als “wichtiges Kulturgut, was geeignet ist, Einsamkeit zu überbrücken.” Jedes Ereignis habe drei Rezipienten: Den Beobachter, zu dem es das russische Sprichwort gibt, “er …
25.09.2014
Artikel

Gegen geistige Windstille – eine Verortung des Pressesprechers

Jörg Schillinger hat viele Ämter und schlägt jeden Tag kommunikative Brücken. Im Interview verortet der BdP-Präsident und Sprecher der Oetker-Gruppe die aktuelle Position des Sprechers, fordert mehr professionelle Gelassenheit und erzählt, wie er seine persönliche Work Life Balance hält. Herr Schillinger, wie steht es um die Rolle des Pressesprechers? Jörg Schillinger: Vor dem Hintergrund der …
25.09.2014
Artikel

BdP-Mitgliederversammlung

Leistungsschutzrecht. Presseausweis. Datenschutz. Recht auf Vergessenwerden. Das sind nur einige der Themen, denen sich der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) in den kommenden Monaten verstärkt widmen will.  Dazu mehr Weiterbildung, neue Netzwerke und Eigen-Kampagnen. Das Tempo zieht an – entsprechend ging die Mitgliederversammlung am Vorabend des Kommunikationskongresses in die Geschichte ein als die kürzeste aller Zeiten. …