Employer Branding: Gewinner & Verlierer 2019

Auswertung von Linkedin

Mächtig Bewegung im Linkedin-Ranking der begehrtesten Arbeitgeber Deutschlands: Während der Walldorfer Technologiekonzern SAP – 2018 noch nicht einmal in den Top 25 – an die Spitze springt, büßen zahlreiche international bekannte Marken ihre Positionen ein.

So verschwanden beispielsweise Huawei (Vorjahr Platz 4), Apple (12), Nestlé (13) und E-On (17) komplett aus den fünfundzwanzig Unternehmen, die gemäß einer umfangreichen Analyse des Karrierenetzwerks besonders beliebt sind. Auch die Allianz, Hugo Boss, IBM, Procter & Gamble und die Online-Reiseplattform Trivago tauchen in diesem Jahr nicht mehr im Spitzenfeld des Employer-Branding-Rankings auf.

Zu den großen Gewinnern in Sachen Arbeitgeberattraktivität gehören neben SAP weitere deutsche Großkonzerne. Daimler auf Platz 2, Siemens auf Platz 3 und die Deutsche Telekom als Fünfter tauchten im Jahr 2018 noch nicht unter den begehrtesten Unternehmen potenzieller Jobkandidaten auf. Auch Volkswagen, Bayer, Lufthansa, Continental konnten sich diesmal platzieren, ebenso – allerdings vor den möglicherweise verunsichernden Berichten über eine mögliche Fusion und massiven Jobabbau – die Deutsche Bank und die Commerzbank.

Zu den Unternehmen, die ihre Position im Vergleich zu 2018 mehr oder weniger halten konnten, zählen Zalando, Salesforce und Amazon.

Insgesamt befinden sich unter den Top 25 der beliebtesten Arbeitgeber 2019 Deutschlands zehn Dax-Konzerne. Stark vertreten sind darüber hinaus Unternehmensberatungen wie McKinsey, Boston Consulting, Pricewaterhouse Coopers, Ernst & Young, Roland Berger, Deloitte, und Accenture.

Für die Auswertung analysieren Redakteure und Datenexperten bei Linkedin zahlreiche Aktionen von Mitgliedern des Karrierenetzwerks: Beispielsweise das Interesse von Mitgliedern an den Unternehmen, ihre Interaktion mit den Unternehmen, die Nachfrage nach Stellenangeboten und die Mitarbeiterfluktukation. Linkedin selbst sowie seine Muttergesellschaft Microsoft waren von der Auswertung ausgeschlossen. Die Analyse fand zum dritten Mal statt.

Liste: Linkedin-Ranking der begehrtesten Arbeitgeber 2019
 

Platz
Unternehmen
Vergleich zu 2018

1.
SAP
nicht in Top 25

2.
Daimler
nicht in Top 25

3.
Siemens
nicht in Top 25

4.
Zalando
+6

5.
Deutsche Telekom
nicht in Top 25

6.
McKinsey
-5

7.
BMW
+11

8.
Deutsche Bank
nicht in Top 25

9.
Boston Consulting
-4

10.
Amazon
-7

11.
Adidas
+13

12.
Volkswagen
nicht in Top 25

13.
Salesforce
-7

14.
Alphabet (Google)
-12

15.
Bayer
nicht in Top 25

16.
Pricewaterhouse Coopers
nicht in Top 25

17.
Ernst & Young
nicht in Top 25

18.
Bosch
nicht in Top 25

19.
Lufthansa
nicht in Top 25

20.
Merck
-12

21.
Commerzbank
nicht in Top 25

22.
Roland Berger
nicht in Top 25

23.
Deloitte
-14

24.
Continental
nicht in Top 25

25.
Accenture
nicht in Top 25